Letzte Mitteilungen

17.05.2019

Von: Joachim Siebler

Donaumoos-Rundfahrt mit Ludwig Hartmann MdL

Veranstaltung der Bezirkstagsfraktion der GRÜNEN am 18. Mai

Unter dem Motto „Ohne Moos nix los!“ startet die Bezirkstagsfraktion der GRÜNEN zusammen mit dem Fraktionsvorsitzenden der GRÜNEN im Landtag, Ludwig Hartmann, am Samstag, 18. Mai zu einer Donaumoos-Rundfahrt. Treffpunkt ist um 11:00 Uhr am Haus im Moos in Kleinhohenried. Dort findet um 11 Uhr die Vernissage zur Ausstellung „Klima-Faktor Mensch“ statt.

Moorschutz und Klimaschutz sind auch die Themen der Rundfahrt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen den besonderen Reiz des Niedermoors kennen und ergründen zudem die Bedeutung des Moores für das Klima und Artenvielfalt.

Die Rundfahrt startet um 12:00 Uhr. Die Tour ist aufgrund der Strecke, die es in relativ kurzer Zeit zu bewältigen gilt, als Rennradfahrt angelegt. Es gibt aber auch eine verkürzte Strecke in einer zweiten Rad-Gruppe für Tourenrad oder E-Bike. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, nach Anmeldung in einem der beiden Kleinbusse an der Rundfahrt teilzunehmen.

Das Hauptziel der Tour ist die Schorner Röste bei Pöttmes.

Mehr lesen ...

Mehr»

17.05.2019

Von: Barbara Leininger

Startschwierigkeiten beim neuen Vergabesystem für Kitaplätze?

Die Kindergarten- und Krippenplätze werden in Ingolstadt seit kurzem über ein neues Anmeldeportal vergeben. Damit sollte die Vergabe der Plätze einfacher werden und der vorhandene Bedarf besser abgedeckt werden – das zumindest versprach sich die Öffentlichkeit davon.

Wie die Erfahrungen mancher Eltern zeigen, scheint das System aber (noch?) Schwächen zu haben. Beispielsweise ist für Eltern, die ein Kind anmelden wollen, nicht eindeutig ersichtlich, welchen Bedarf sie angeben sollen.

Und viele Eltern sind auf Wartelisten gelandet, sie sollen erst im Sommer Bescheid erhalten. So funktioniert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf aber nicht, hier müssen jetzt schnelle Entscheidungen her. Wenn man nach der Kinderpause wieder in die Berufstätigkeit zurückkehren will, braucht man Gewissheit und sichere Zusagen.

In einem Schreiben an den zuständigen städtischen Referenten wird um Stellungnahme zu den Kritikpunkten am neuen Anmeldeverfahren gebeten und natürlich um rasche Abhilfe.

Mehr lesen ...

Mehr»

07.05.2019

Von: Christian Höbusch

Für die Zukunft junger Menschen – Ausrufung des Klimanotstands auch in Ingolstadt

In der Fridays-for-Future-Bewegung demonstrieren Schüler*innen nicht nur in Europa, sondern weltweit für den Erhalt einer lebenswerten Zukunft. Politiker werden aufgefordert, in der aktuellen Klima- und Umweltpolitik umzudenken und effektive Maßnahmen zur Abwendung der drohenden Klimakatastrophe zu ergreifen.

Die natürlichen Lebensgrundlagen brechen unter unseren Füßen weg. Deshalb müssen wir der Ökologie oberste Priorität in unserem Handeln geben. Wir müssen endlich zur Kenntnis nehmen, was umfassende wissenschaftliche Fakten belegen.

Als erste in Deutschland hat die Stadt Konstanz den Klimanotstand ausgerufen. Mit der Unterzeichnung dieser internationalen Erklärung erkennen politische Entscheidungsgremien die Klimakrise als Aufgabe von höchster Vordringlichkeit an und verpflichten sich, ihr Handeln entsprechend auszurichten.

Die Grüne Stadtratsfraktion hat jetzt beantragt, dass Ingolstadt diesem Vorbild folgt und ebenfalls den Klimanotstand ausruft.

Mehr lesen ...

Status: eingereicht für die Sitzung des Stadtrats am 6. Juni 2019

Mehr»

01.05.2019

Von: AK Mobilität in der Region 10

Europawahl: Birigit Raab auf der Gewerbemesse Manching

 

Auf der Bundesdelegiertenversammlung in Leipzig wurde die Mittelfränkin als Kandidatin für die Europawahl aufgestellt. Mit einem klaren Ja zu Europa und einem Ja zur Veränderung Europas will sie die großen Herausforderungen unserer Zeit lösen.

Die Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft Verkehr - Planen - Bauen besucht uns am Grünen Stand auf der Gewerbemesse Manching am Samstag Nachmittag.

Mehr»

26.04.2019

Von: Kreisverband Ingolstadt

Ein Abend gegen Antiziganismus mit dem Europaabgeordneten Romeo Franz

Die Ingolstädter Grünen laden am 1. Mai ein zu einem Diskussionsabend mit dem Europa-Abgeordneten Romeo Franz. Der Musiker rückte 2018 ins Europaparlament nach, er ist der erste Sinto in dieser Position. Bis vor kurzem war er Geschäftsführer der Hildegard-Lagrenne-Stiftung.

Auch im Europaparlament engagiert er sich für die Rechte der Menschen mit Romno-Hintergrund und für den Erhalt der Kultur der Sinti. Europaweit ist Antiziganismus nach wie vor präsent. In einigen Balkanländern sind Menschen mit Romno-Hintergrund einer strukturellen Diskriminierung ausgesetzt, erst Anfang April kam es zu Ausschreitungen gegen Roma in Frankreich.

Neben allgemeinen europapolitischen Themen sind Maßnahmen gegen Antiziganismus und zur Verbesserung der Lebenssituation für Sinti und Roma inhaltlicher Schwerpunkt der Veranstaltung mit Romeo Franz. In einem Bühnengespräch mit Alexander Diepold vom Madhaus München soll unter anderem auch die sogenannte Roma-Strategie der EU thematisiert werden.

Das Bühnengespräch moderiert die Grüne Bezirksvorsitzende Agnes Krumwiede. Grußworte sprechen Joachim Siebler, Bezirksrat und Kreisverbandsvorsitzender der Ingolstädter Grünen sowie der Grüne Umweltreferent Rupert Ebner.

Die Veranstaltung findet statt im „Diagonal“ in der Kreuzstraße 12 und beginnt um 19 Uhr.
Der Eintritt ist frei.

Mehr»

Kategorien:Aktuelles aus IN

Newsletter der GRÜNEN Ingolstadt

anmelden
abmelden
Ihre e-Mail:
URL:http://ingolstadt-gruene.de/startseite/